OBD-2 Hardware

OBD steht für On-Board Diagnose. OBD-2 ist seit 1996 die gültige Version des Standards und beschreibt den einheitlichen Stecker, die Pin-Belegung, die Signalling Protokolle (SAE J1850 PWM, SAE J1850 VPW, ISO 9141-2, ISO 14230 KWP2000, ISO 15765 CAN) und die Messaging Formate. OBD-2 ermöglicht den Zugriff auf Daten des Motorsteuergerätes.

Es gibt verschiedene Hardware-Lösungen die den Zugriff auf Daten über OBD-2 ermöglichen.

OBD-2 Dongle

MHub Scope Dongle

OBD-2 Dongle stellen über die normierte Schnittstelle am Fahrzeug eine Datenverbindung her. Sie unterscheiden sich u.a. durch den Chip der verwendet wird, um die Kommunikation mit dem Fahrzeug herzustellen. Des weiteren sind verschiedene Sensoren wie Accelerometer oder GPS integriert. Die Datenübertragung zum Computer oder Handy spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Es gibt Dongle die eine physische Verbindung über USB benötigen, Bluetooth oder Wi-Fi Datenübertragung oder vollständige GSM-Module.

Im Bild (oben) ist der MHub-Dongle von Scope abgebildet.

Hersteller Name Beschreibung
Scope MHub OBD-2 Dongle mit GSM-Modul zur Datenübertragung
Elm Electronics ELM327 OBD-2 Dongle mit Bluetooth Datenübertragung

ELM327 Interpreter Info

OBD-2 Monitor

OBD-2 Monitor zeigen die  OBD-2 im Fahrzeug da, und übernehmen so die Funktion eines Board-Computers.

Hersteller Name Beschreibung
Autera Autera A-500 Eigenes Display, On-Board Computer

OBD-2 DataLogger

OBD-2 Datenlogger lesen die OBD-2 Daten kontinuierlich aus und speichern diese für eine spätere Verwendung.

Hersteller Name Beschreibung Protokolle
Caflor IOSIX OBD-2 Datalogger Speichert die Daten auf eine microSD
Launch Technische Entwicklung GmbH Shenzhen CRECORDER 2 Speichert für 24 Stunden alle OBD-2 Daten ISO9141SAE J1850VPWSAE J1850 PWMISO14230 KPWISO15765