Connected Car Experten

Connected Car Strategie

In der Reihe „Experten-Stimmen zum Thema Connected Car“ kommen relevante Köpfe aus dem Connected Car Bereich zu Wort. Chas Hallett, der Chefredakteur bei What Car?, einer Britischen Autozeitschrift, sagt: „Konnektivität ist das neue Wettbewerbsfeld der Fahrzeug-Hersteller“. Wie im Wettbewerb üblich, haben die Automobilhersteller verschiedene Strategien entwickelt, um miteinander zu konkurrieren.

Caspar Dirk Hohage, Engineering Direktor und Mitglied der Geschäftsführung bei Ford-Werke GmbH sagt dazu: „Ford hat eine globale Entwicklungsplattform entwickelt, die Smartphones, Anwendungen und Inhalte integriert, um eine maßgeschneiderte und nahtlose Verbindungserfahrung für den Konsumenten innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs zu ermöglichen.“

Auch GM geht den Weg einer offenen Entwickler-Plattform samt API für eine Vielzahl von Daten des Fahrzeugs. Nick Pudar, Leiter des GM Entwickler-Ökosystems kommentiert: „Es gibt Vorbehalte bezüglich einiger Apps, aber, wenn wir eines von der Tech-Industrie gelernt haben, dann, dass die Player die bereit sind Teile ihres heutigen Gewinns zu opfern die Gewinner von morgen sein werden.“

Pavan Mathew, Leiter Connected Car bei Telefónica Digital, hebt die Bedeutung der Positionierung aller beteiligten Unternehmen hervor: “In Europa und besonders in Deutschland sind die Menschen bezüglich der Datenerhebung und –verwendung stark sensibilisiert. Eine Fehlentscheidung bedeutet daher ein enormes Risiko.“

Grundsätzlich bleibt zu sagen, dass Amerikanische Automobilunternehmen dem Connected Car Markt mit Offenheit versuchen zu begegnen, während in deutschen Konzernzentralen eher Verschlossenheit vorherrscht.

Leave a Reply